Geschichte des E‑Basses

von | Feb 4, 2011 | Bass

Das jüngste der klassischen Rockinstrumente

Von den klassischen Basisin­stru­menten der Rockmusik — E‑Gitarren, Schlagzeug und E‑Bass, ist letzterer das jüngste. Die Geschichte der elektrisch verstärkten Gitarre beginnt schon in den 1920ern. Die Bestandteile eines konven­tionellen Drumkits gehen auf die Miltär­musik zurück und sind somit noch älter.

Die ursprünglichen Bass-Instru­mente des Jazz waren die Tuba und der Kontrabass. Wobei sich im Lauf der Zeit der Kontrabass in Jazz und Blues größerer Beliebtheit erfreute. Mit dem Aufkommen der E‑Gitarre war der Bass jedoch lautstärken­mäßig unter­legen. Es wurden zwar eigene Tonab­nehmer für ihn entwickelt, aber der Bassist blieb bei Auftritten eher der Statist auf der Bühne.

Daher kam in den 1930ern erstmals die Idee auf, den klassischen Kontrabass mit der E‑Gitarre zu kombinieren. So erschien 1935 der erste E‑Bass mit Bünden auf dem Markt. Wie heutige Modelle besaß er vier Saiten und wurde in horizon­taler Lage gespielt.

Es sollte aber noch ein paar Jahre dauern bis der E‑Bass ein kommerzieller Erfolg wurde. In den 1950er ging mit dem Fender Precision Bass die erste elektrische Bassgi­tarre in Serie. Rasch erfreute sich der E‑Bass an steigender Beliebtheit bei den Musikern und hat bis dato den ursprünglichen Kontrabass nahezu vollständig aus der Populär­musik verdrängt.

Vorteile des Ebass

Gegenüber dem Kontrabass — dessen Klang natürlich unver­gle­ichlich ist — bietet der Ebass einige Vorteile:

  • Leichter zu trans­portieren aufgrund seiner handlichen Größe
  • Leichter zu spielen (Bünde, weniger Kraftaufwand)
  • Einfacher zu verstärken und aufzunehmen

Auch wenn sich die Tonab­nehmer für Kontra­bässe weiter entwickelt haben, bleibt der E‑Bass unange­fochten das beliebteste Instrument im unteren Frequenzbereich. Beim Wort “Bass” denken die meisten Leute spontan an den E‑Bass und nicht an seinen akustischen Vorgänger.

Mittler­weile gibt es unzählige Hersteller von E‑Bässen. Alle davon aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen. Zu den bekannt Marken zählen Ibanez, Musicman, Warwick, Tobias, Yamaha und Peavy.